ANGST = Überraschung + Schuld + Verzweiflung + Ekel

ANGST = Überraschung + Schuld + Verzweiflung + Ekel

Model: Atilla Akinci

FREUDE = Zufriedenheit + Verachtung + Überraschung + Stolz

FREUDE = Zufriedenheit + Verachtung + Überraschung + Stolz

Model: Sophie Reichert

TRAUER = Verzweiflung + Mitleid + Sehnsucht + Schuld

TRAUER = Verzweiflung + Mitleid + Sehnsucht + Schuld

Model: Julius Dattenberger

VERACHTUNG = Hass + Ekel + Stolz + Freude

VERACHTUNG = Hass + Ekel + Stolz + Freude

Model: Franziska Maria Pößl

EKEL = Verachtung + Angst + Scham + Lust

EKEL = Verachtung + Angst + Scham + Lust

Model: Philipp Weigand

ZORN = Enttäuschung + Schuld + Verzweiflung + Angst

ZORN = Enttäuschung + Schuld + Verzweiflung + Angst

Model: Claudia Dorothée Riedel

--------> Return

DSAG - Konzept

Man kann nicht nicht fühlen. Emotionen sind fester Bestandteil unseres Daseins. Sie sind sehr komplexe und vielschichtige Konstrukte. Gefühle umgibt ein Zauber - sie vollkommen zu verstehen scheint unmöglich zu sein. Doch in einer Welt, in der man versucht, alles fassbar zu machen, muss es einen Weg geben, auch diesem Geheimnis auf die Spur zu kommen. In einem Gedankenexperiment entwickelte ich dazu eine Art mathematische Formel. Meine Theorie: Gefühle bestehen aus Gefühlen. Gefühl X = Gefühl A + Gefühl B + Gefühl C. Kann man eine Emotion besser verstehen, indem man sie in ihre einzelnen Bestandteile zerlegt? Kommt man dem Gefühl mit einer rationalen Herangehensweise näher, als mit purer Empathie? In einer Studie mit offenem Ausgang bin ich diesen Fragen nachgegangen.


Linke Seite = Das Gefühl
Rechte Seite = Dasselbe Gefühl, jedoch aus seinen einzelnen Komponenten "zusammengebaut"